Mittwoch, 29. Juni 2016

Geburtstagsgeschenke

Alle Jahre wieder

Schon wieder ist ein Jahr vorbei und schon wieder werde ich ein Jahr älter.
Die Zeit vergeht auch viel zu schnell.
Heute morgen am Frühstückstische habe ich bei Mutter & Co schon mal ordentlich was geschenkt bekommen.
Am Freitag feier ich, aber ich glaube nicht das meine Freunde mir Bücher schenken.
Fünf Bücher, ein Schal und eine Schallplatte *-*
Welche Bücher stehen bei euch ganz oben auf der Wunschliste ?


Von meinen Freunden wurde ich nun auch reich beschenkt. Zum Glück habe ich ja frei und ganz viel freie Zeit. 
Nicht alle haben mir Bücher geschenkt; zwei schenkten mir eine Karte und drinnen stand "Bitte gib das Geld für Alkohol aus, weil Alkohol gut ist." Hier merkt man wieder, dass ich fast nur mit Jungs befreundet bin. 
Von dem Geburtstagsgeld von der restlichen Familie habe ich mir Konzertkarten für Billy Talent und die Red Hot Chili Peppers geholt. Ich kann es nicht fassen, dass ich die Rhcp live sehen werde. Davon träume ich schon so lange. 


Montag, 20. Juni 2016

Tod an der Leine von Susanne Mischke

Tod an der Leine 


Autor: Susanne Mischke
Verlag: Piper
Reihe: Hannoverkrimis Band 2
Seiten: 272, Taschenbuch
Preis: 8,99€, Taschenbuch
ISBN:  978-3492301190



Bewertung: ☺☺☺☺







Worum geht es ? 


Für Kommissar Rodriguez ist es Liebe auf den ersten Blick, als er der kühlen Schönheit Marla Toss über den Weg läuft. Zeit, sie näher kennenzulernen, hat er allerdings nicht, denn zwei Tage später liegt sie tot an der Leine. Wieder ein Fall für die Kripo Hannover unter der Leitung von Kommissar Bodo Völxen. Diesmal führen die Spuren jedoch bis tief unter die Stadt, und die Ermittlungen sind nicht ganz ungefährlich..[Quelle:Amazon]


"Tod an der Leine>" ist der zweite Hannoverkrimi von Susanne Mischke. 
Der Leser trifft auf schon bekannt Charaktere, dass macht das Lesen sehr angenehm. Man lernt die Charaktere besser kennen und sie bekommen so mehr Tiefe und werden realistischer. Die Ermittler hatte ich im ersten Buch schon in mein Herz geschlossen und so freute ich mich im zweiten Buch über die bekannten Gesichter. 

Der Mord rückt während es Buches etwas in den Hintergrund. 
Es bleibt das Buch über ein realistischer Mord. 
Man erfährt viel über das Privatleben der Ermittler. 

Was mir persönlich gefleht hat war die Spannung. 
Mischke schreibt flüssig und ist leicht zu verstehen. Als Hannoveranerin fand ich es klasse, dass dieser Roman in Hannover spielt. Die meisten Ort kenne ich sehr gut und so hatte ich die Schauplätze immer vor Augen. 

Ein sehr schöner, realistischer Roman mit lebendigen Charakteren. 

Mittwoch, 15. Juni 2016

Der Scherbensammler von Monika Feth

Der Scherbensammler


Autor: Monika Feth
Verlag: cbt
Reihe: Die Jette-Thriller Band 3
Seiten: 383, Taschenbuch
Preis: 8,95€, Taschenbuch
ISBN:  978-3570303399



Bewertung: ☺☺☺






Worum geht es ? 


Minas Vater, das Oberhaupt eines streng religiösen Zirkels, wird ermordet. Während Mina ins Fadenkreuz der Ermittlungen gerät, ist Jette von ihrer Unschuld überzeugt. Auf der Suche nach dem wahren Täter begibt sie sich selbst in tödliche Gefahr …

Mina kommt in einer ihr unbekannten Wohnung zu sich, in der sich ein Toter befindet. Sie selbst ist mit Blut beschmiert. Entsetzt läuft Mina fort, hin zum Haus des einzigen Menschen, von dem sie Hilfe erhofft: ihrem Psychologe Tilo. Dort findet Jette (deren Mutter Tilos Lebensgefährtin ist) das etwa gleichaltrige Mädchen – verängstigt, verstört und offensichtlich unter Schock. Jette nimmt sie mit nach Hause. 

Aus der Zeitung erfahren Jette und ihre Mitbewohnerin Merle, dass der Ermordete nicht nur Minas Vater ist, sondern auch das Oberhaupt einer kleinen, streng religiösen Gemeinschaft. Mina selbst kann sich an nichts erinnern. Weder weiß sie, wie sie an den Tatort gelangt ist, noch, was sich dort zugetragen hat. Hat sie ihren eigenen Vater ermordet? Das ist nicht ausgeschlossen, denn Mina hat eine multiple Persönlichkeit. Es wäre denkbar, dass sie während eines psychotischen Schubs den Mord begangen hat. 

Die Polizei beginnt zu ermitteln. Für Kommissar Bert Melzig ist die Hauptverdächtige Mina, die seit langem versucht, sich von der rigiden Moral des religiösen Zirkels ihres Vaters zu befreien. Tilo allerdings glaubt an Minas Unschuld – und auch Jette und Merle sind davon überzeugt, dass jemand anderes die Tat begangen haben muss. Sie verstecken Mina in einem Ferienhaus, und Jette beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Dabei dringt sie immer tiefer in die dunklen Geheimnisse der Religionsgemeinschaft ein. Das allerdings sollte sie besser unterlassen, denn ohne es zu ahnen, ist sie dem Mörder schon gefährlich nahe ... [Quelle:Amazon]



Monika Feth präsentiert und in dem dritten Buch mit Jette eine spannende Geschichte um eine multiple Persönlichkeit. 
Der Schreibstil ist, wie in den anderen beiden Büchern, aus verschiedenen Sichtweisen erzählt. Dieses Erzählverhalten macht es dem Leser möglich sich schnell in die Geschichte hineinzufinden. 
Auch begeben uns die meisten der bekannten Charaktere wieder. 
Das Buch lässt sich sehr gut und flüssig lesen. Manchmal wirkt es etwas in die Länge gezogen. 

Leider erscheint es mir unglaubhaft, dass die beiden Mädchen in jede  greifbare Katastrophe geraten. 
Das Ende ist schnell durchschaut. Man kennt nach zwei Büchern den Stil der Autorin. 
Schade, denn der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr und auch ihre Themen Auswahl ist interessant. 

Ich bin etwas hin und her gerissen. Mag ich das Buch oder mag ich es nicht ?
Auf meinem SuB liegt noch der vierte Teil, mal schauen ob Feth mich überrascht.  

Montag, 13. Juni 2016

Magyk von Angie Sage

Magyk





Originaltitel: Magyk
Autor: Angie Sage
Verlag: dtv
Seiten: 512, Taschenbuch
Preis: 9,95€, Taschenbuch
ISBN: 978-3423623278

Bewertung: ☺☺☺☺☺




Worum geht es ? 

Als siebter Sohn eines siebten Sohnes der Zaubererfamilie Heap müsste Septimus Heap eigentlich über ungeheure magische Kräfte verfügen. Doch er stirbt gleich nach der Geburt. Am selben Tag nimmt die Familie Heap ein kleines Findelkind bei sich auf. Und bald danach ändert sich ihr aller Leben. Die Königin wird ermordet, und der bösartige Usurpator DomDaniel übt ein Schreckensregime aus. In diese düsteren Zeiten könnte nur eine Person einen Lichtstrahl bringen: die verschollene Tochter der toten Königin. DomDaniels Spionen entgeht nicht, daß Jenna, die kleine Tochter der Heaps, ihren älteren Brüdern so gar nicht ähnlich sieht … Und sie beginnen eine gnadenlose Jagd. Glücklicherweise steht die Außergewöhnliche Zauberin Marcia Overstrand auf Jennas Seite, ebenso wie Zelda, die Weiße Hexe, die flinke Botenratte Stanley und der flapsige Sumpf-Boggart. Aber wer ist eigentlich der zutiefst verstörte Junge 412, der unfreiwillig in die Flucht der Heaps verwickelt wird?[Quelle:Amazon]


"Magyk" ist der erste Roman einer Reihe um Septimus Heap.

Septimus Heap ist der siebte Sohn eines siebten Sohnes. Der siebte Sohne eines siebten Sohnes verfügt über besonderen magische Kräfte.
Die Magie in "Magyk" ist allerdings keine 'Potter' Kopie, sondern verzaubert den Leser durch individuelle Ideen. 
Auch spielt der Roman in einer mittelalterlich anmutenden Fantasywelt. Hier gibt es Waldhexen, Geister und viele weitere magische Geschöpfe. 
Die Charaktere zeichnen sich durch Tiefe aus. Sage schafft es jedem Charakter leben einzuhauchen. 
Ob dies nun die lilaliebende mächtige Zauberin ist oder die weiße Hexe mit der Leidenschaft zu kochen. 
Eine gewisse Portion Humor und Sarkasmus machen das Buch auch zu einem Leseerlebnis für Erwachsene. Das Cover ist ausgesprochen schön und bezieht sich sogar auf das Buch. Es gibt noch eine Karte und jedes Kapitel wird von einer kleinen, schönen Skizze begeltet.Ein kleines Meisterwerk, dass viel zu schnell gelesen ist.

Samstag, 11. Juni 2016

Wölkchens Freitags Fragen #101


Die Idee ist von hier.

Bücher-Frage:

1. Wie viele Bücher hast du dieses Jahr bisher gelesen und welches ist bis jetzt dein Highlight?

Bisher habe ich 40 Bücher gelesen. Das ist etwas unter meinen Erwartungen, da ich dieses Jahr gerne 100 Bücher lesen würde.
Ich hatte drei richtig gute Bücher dabei.
1. Die Säulen der Erde von Ken Follett
2. Die Tore der Welt von Ken Follett
3.That night von Chevy Stevens

Alle drei Bücher kann ich jedem nur ans Herz legen. Von Follett kenne ich bisher nur die beiden, aber die anderen Bücher von Stevens sind auch einfach unglaublich gut.



Private Frage:

2.  Welcher ist dein aller liebster Film?

Meine liebsten Filmreihen sind Star Wars und Harry Potter.
Ein absoluter Lieblingsfilm von mir ist "die Goonies".
Die Filme kann ich alle einfach immer wieder und wieder schauen. 

Freitag, 10. Juni 2016

Löcher von Louis Sacher

Löcher





Originaltitel: Holes
Autor: Louis Sachar
Verlag: Beltz & Gelberg  
Seiten: 296, Taschenbuch
Preis: 8,95€, Taschenbuch
ISBN: 978-3407740984

Bewertung: ☺☺☺☺




Worum geht es ? 


Schon der Anfang ist unglaublich: Stanley Yelnats geht nichts ahnend unter einer Brücke durch, als ihm die riesigen, übel riechenden Turnschuhe eines berühmten Baseballspielers auf den Kopf fallen. Und weil sein Vater an einem bahnbrechenden Recycling-Verfahren mit gebrauchten Turnschuhen arbeitet, hält Stanley die müffelnden Treter für ein Zeichen und nimmt sie mit. Pech, dass die Polizei schon nach dem Dieb sucht. Der Jugendrichter lässt Stanley die Wahl: Jugendgefängnis oder 18 Monate Camp Green Lake. Er entscheidet sich für das Camp. Die Hitze dort ist unerträglich, der Alltag hart, doch so schnell gibt Stanley nicht auf. [Quelle: Amazon]

Ich habe Löcher in einem Bücherschrank gefunden und ich musste es einfach mitnehmen. 
Den Film zum Buch habe ich drei oder viermal geschaut und er gefiel mir sehr gut.

Das Buch gefiel mir auch sehr gut. 
Es leist sich einfach lesen und war die ganze Zeit über sehr unterhaltend.
Die ganze Geschichte ist sehr komisch, wenn nicht sogar skurril.
Die beieiden Zeitstränge der Geschichte verleihen dem Buch weitere Tiefe.
Mal mehr oder weniger liebenswerte, aber auf jeden Fall sehr realistische, Charaktere zeichnen den Roman aus.

Ein sehr gelungener Jugendroman, welcher Themen wie Freundschaft und Zusammenhalt behandelt.  

Dienstag, 7. Juni 2016

Bad Familiy Days: Mein Sommer im Chaos von Silke Schellhammer

Bad Family Days: Mein Sommer im Chaos 






Autor: Silke Shellhammer
Verlag:bloomoon  
Seiten: 208, Taschenbuch
Preis: 12,99€, Taschenbuch
ISBN: 978-3845813127


Bewertung: ☺☺☺☺





Worum geht es ?

Die vierzehnjährige Penelope kennt kaum mehr Probleme, als ihren ungewöhnlichen Vornamen und das schwere Los der täglichen Kleidungsfrage. Familienleben bedeutet für sie chronisch abwesende Erziehungsberechtigte und einen perfekt durchorganisierten Alltag mit nachsichtigem Personal.Bis ihre Eltern, zwei international anerkannte Archäologen, ein zweijähriges Forschungsprojekt in Jordanien annehmen und Penelope kurzerhand in der Familie ihres Onkels einquartieren. Mit Onkel, Tante und den vier Kindern hat Penelope auf einen Schlag mehr Familie, als sie sich jemals gewünscht hat. Sie fühlt sich allein und missverstanden und ist mit dem quirligen Familienalltag zeitweise überfordert. Durch einen Zufall stößt Penelope auf die Website purerage, eine Site, die zum Widerstand gegen das Schulsystem aufruft. Sie beginnt, mit einem der Artikelschreiber, "Spike", zu chatten. Und plötzlich gibt es jemand in ihrem Leben, der sie versteht wie kein Zweiter. Mit dem sie sich über alles austauschen und ironisch-witzige Schlagabtausche liefern kann. Doch wer verbirgt sich hinter "Spike"? Penelope ist sich von Anfang an sicher, ihn auch im echten Leben zu kennen. Aber dann nimmt alles eine unerwartete Wendung ...[Quelle:Amazon]



Penelope ist 14 Jahre alt. Ihre Eltern sind beide  Archäologen und brechen zur eine Forschungsreise auf, welche zwei Jahre dauern wird.
Die aus einem reichen Haushalt stammende Penelope  wird bei ihrem Onkel untergebracht.
Dieser lebt mit seiner deutlich jüngeren Frau und vier Kindern eher das Leben einer  durchschnittlich verdienenden Familie. 

Penelope muss nun lernen von ihrem hohen Ross runter zusteigen und sich an die neue Situation anzupassen. 
Am Anfang gelingt ihr das nicht so recht. Chaos ist vorprogrammiert. 

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist die ganze Zeit über sehr angenehm. Auch passt es gut in die Gedankenwelt heutiger 14-jähriger, welch erst posten und dann vielleicht noch drüber nachdenken. 
Die Charaktere sind alle sehr gut ausgearbeitet. Durch die Ich-Perspektive hatte man auch die Möglichkeit mitten im Geschehen zu sein. 

Mit nur ca. 200 Seiten war das Lesevergnügen nur leider schnell wieder vorbei. 
Ich hoffe auf einen zweiten Teil, da das Ende doch sehr knapp war. 

Viele Lieben Dank, dass ich das Buch mitlesen durfte.
Es hat mir sehr gut gefallen 












Mittwoch, 1. Juni 2016

Montagsfrage


hier geht es zu der Seite. 




Montagsfrage: Falls ihr Klassiker lest, habt ihr (einen) besondere(n) Favoriten und wenn ja warum?


Ich habe einige Klassiker im Regal. Romeo & Julia mag ich besonders gerne.
Vor einigen Jahren hatte ich eine Liste mit 100 Klassikern die man in seinem Leben lesen sollte.
So 20 Bücher habe ich davon bestimmt gelesen. 
"Alice im Wunderland" ist eins meiner Lieblingsbücher. Ich kann es nicht oft genug lesen.
Das Wunderland ist eine der schönsten Welten die ich je kennen lernen durfte. 

Sonst habe ich selbstverständlich noch Bücher aus der schule. "Faust" und "Emilia Galotti" kann ich von hier aus sehen. 

Ab und zu ein paar Klassiker zu lese, empfinde ich als sehr angenehm.

Gerade lese ich so nebenbei die gesammelten Werke von Edgar Allen Poe. 
Die Sprache ist eine ganz andere und erst der Zeitgeist hinter den geschriebenen Wörtern.
Sobald man sich aber daran gewöhnt hat, liest es sich sehr angenehm.

Neuzugänge Mai 2016

Neuzugänge Mai 2016


Es sind 20 Bücher diesen Monat hinzugekommen. Schuld ist der Bücherschrank bei mir in der Schule.
Insgesamt 8 Bücher sind auf dem Bücherschrank.
Precht und das Buch vom Dalai Lama hat meine Mutter gelesen und sie nun mir geschenkt.
"Magyk" ist ein Reread. 
So sind es nur neun gekaufte Bücher und ich finde, dass ist in Ordnung.

- Löcher von Louis Sacher
- Der Scherbensammler von Monika Feth