Mittwoch, 3. Januar 2018

Pheromon: Sie riechen dich von Rainer Wekwerth und Thariot

Pheromon: Sie riechen dich





Autor: Rainer Wekwerth und Thariot
Verlag: Planet!
Reihe: Band Eins
Seiten: 416
Preis: 17€, Taschenbuch
ISBN: 978-3522505536

Bewertung: ☺☺☺☺☺




Worum geht es ?


Stell dir vor, du bist siebzehn Jahre alt. Du stehst vor dem Spiegel und entdeckst in deinen Augen einen goldenen Schimmer, der vorher nicht da war. Aber das ist nicht alles. Plötzlich kannst du die Gefühle der Menschen riechen, brauchst keine Brille mehr und löst die schwierigsten Matheaufgaben im Kopf.
Irgendwie cool.
Irgendwie verstörend.
Noch während du dich fragst, was mit dir los ist, beginnt ein Abenteuer ungeahnten Ausmaßes. Ein Kampf um das Schicksal der ganzen Welt – und du bist mittendrin.
[Quelle: Amazon]

-

Jake ist 17 Jahre alt und er bemerkt, nach einem versauten Footballspiel, Veränderungen an sich. Er nimmt Gerüche nun viel besser war. Er kann riechen, wie die Menschen sich fühlen. Ein Mädchen von seine Schule springt ihm dabei in die Nase. Was hat sie zu verbergen und warum riechen immer mehr Leute so wie sie?

100 Jahre später geht es um Travis. Dieser arbeitet als Arzt. Er kümmert sich um die Menschen, die sich keine Hilfe leisten können. Ein schwangeres Mädchen taucht dort auf und ihre Ergebnisse wecken sein Interesse. Ehe sich Travis versieht ist er mitten in einer weltveränderen Situation.

Das Cover ist sehr genial. Diese pinke und grüne Fliege ist echt fies anzusehen. Es erregt auf jeden Fall Aufmerksamkeit.

Die Geschichte wird in zwei Zeitsträngen erzählt. Die Geschichten von Jake und Travis wechseln sich ab. Sie ergänzen sich sehr gut und beide sind wahnsinnig spannend.

Zu der Spannung trägt auch der Schreibstil bei. Beide Stränge sind super zu lesen. Die Sätze sind einfach geschrieben. Alle Dialoge sind realistisch gestaltet und die Zukunft wird sehr gut beschrieben.

Auch die Charaktere sind sehr gelungen. Beide Stränge haben neben den Protagonisten auch Nebencharaktere. Diese sind jedes Mal etwas besonderes und wie die Protagonisten realitätsnahe und glaubhaft.

Ich weiß bis jetzt nicht, ob ich Travis oder Jake lieber mag.

Das Lesen hat mir unglaublichen Spaß gemacht und ich konnte das Buch überhaupt nicht aus der Hand legen. Normalerweise lese ich kein Si-Fi, aber diese Geschichte konnte mich voll und ganz überzeugen.

Hoffentlich darf ich das zweite Buch bald in meinen Händen halte, denn glücklicherweise ist das Abenteuer noch nicht vorbei.

Absolute Leseempfehlung. Auch für diejenigen, die wie ich eher skeptisch an Si-Fi rangehen.


Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde gewonnen und bedanke mich herzlich bei den Autoren und dem Verlag. 

Kommentare:

  1. Huhu Lisa,

    Du Glückliche! Du durftest es schon lesen. Pheromon steht auf meiner Kaufliste für Januar. Ein wenig muss ich ja noch warten, aber nach Deiner Rezi besteht kein Zweifel mehr ... es wird gekauft.

    Ganz liebe Grüße
    Mimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mimi,

      ich kann es dir auch nur ans Herz legen.
      Bin gespannt wie du es findest.

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  2. Hallo Lisa,
    freue mich sehr über deine Rezension, da ich schon sehr hibbelig auf das Buch warte! Bin sehr gespannt und hoffnungsvoll, dass es mich wird ebenso begeistern können, wie dich!
    GlG vom monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Monerl,

      Ganz viel Spaß beim Lesen.
      Du kannst ja Bescheid geben, wie es bei dir ankam.

      Liebste Grüße
      Lisa

      Löschen