Dienstag, 28. November 2017

Troubadour von Christoph Görg

Troubadour: Die Löwenherz-Verschwörung





Autor: Christoph Görg
Verlag: Goldegg
Seiten: 400
Preis: 22€, gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3990600498

Bewertung: ☺☺☺☺







Worum geht es ?


Als Niki Wolff nach einem Sturz von der schneeglatten Burgmauer der Ruine Dürnstein wieder zu sich kommt, befindet er sich noch am selben Ort, aber nicht mehr in der selben Zeit: Der Kalender zeigt Januar 1193. Seine unfreiwillige Begegnung mit dem Mittelalter sorgt für amüsante Irrungen und Wirrungen, verursacht aber auch ernsthafte Komplikationen, die den Lauf der Geschichte verändern könnten. Bald schon steht Niki nicht mehr nur zwischen den Zeiten, sondern auch zwischen zwei Frauen – und zwischen den Herren von Dürnstein und ihrem prominenten Gefangenen, dem englischen König Richard Löwenherz.
Hat Niki den Verstand verloren? Liegt er im Koma und hat einfach nur einen ungewöhnlich realistischen Traum? Oder ist er tatsächlich durch die Zeit gereist? Eigentlich will Niki nichts wie zurück nach Hause. Stattdessen hat er schon bald alle Hände voll zu tun, um zu verhindern, dass die Geschichte durch seine Anwesenheit vollkommen aus dem Ruder läuft ... [Quelle: Amazon]

-

Niki Wollf ist gerade einmal 19 Jahre alt, als seine große Liebe und beste Freundin heiratet und zwar einen anderen als ihn.
Mit einer Flasche Wein macht er sich auf den Weg zur Burg Dürnstein. Nach der Flasche Wein und ein wenig Selbstbemitleidung verliert er den Halt und purzelt den Hang herunter und direkt ins Jahr 1193. Damals wird gerade der englische König Richard Löwenherz in dieser Burg gefangen gehalten.
Ohne Erinnerungen an das 21. Jahrhundert steht Niki ganz neuen Aufgaben und Menschen gegenüber.
Ist Niki den Herausforderungen gewachsen?

Das Cover des Buches ist fantastisch. Ich liebe diese Laute auf dem Cover. Die Covergestaltung lässt schon erahnen, dass es sich um einen historischen Roman handelt.

Der Debütroman von Görg zieht den Leser von der ersten Seite an in seinen Bann. Das Buch ist spannend geschrieben, abwechslungsreich gestaltet und es ist immer ein wenig Humor vorhanden.

Die Beschreibungen der damaligen Zeit sind glaubhaft. Nicht nur Niki befindet sich plötzlich in dem Jahr 1193, sondern auch der Leser.
Für den Leser ist auch alles dabei, es gibt eine Wildschweinjagd, ein Narrenfest oder ein ritterliches Turnier.

Neben der bildhaften Beschreibung der damaligen Zeit, sind dem Autoren auch die Charaktere sehr gut gelungen. Jeder von ihnen ist besonders und vor allem die beiden witzigen Zwillinge hatte ich nach der ersten Sekunde in mein Herz geschlossen
Niki ist ein sehr sympathischer und liebenswerter Mensch. Mit seinem Humor und seinem Köpfchen fand ich ihn sofort sympathisch.

Einen Punkt Abzug gibt es, weil ich einige der Dialoge nicht sehr „mittelalterlich“ fand. Sie passen eher in die heutige Zeit.

Ich hoffe sehr, dass es eine Fortsetzung gibt. Als Leser wäre ich sofort dabei.

Troubadour“ ist ein toller Mix aus Fantasy und historischem Roman mit einer Menge Witz, Spannung und einer Prise Liebe.

Absolute Leseempfehlung


Das Buch habe ich im Rahmen einer Leserunde gewonnen und bedanke mich herzlichst bei dem Autoren und dem Verlag. 

Kommentare:

  1. Hallo Lisa,
    ich habe eben auch meine Rezi zum Buch eingestellt...ich habe mich wirklich köstlich dabei unterhalten. Eines meiner absoluten Highlights des Jahres!
    Alles Liebe
    Martina
    https://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/
    und unter tinstamp bei LB

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Martina,

      ich fand das Buch auch ziemlich gut und bin so glücklich dadrüber, dass ich mitlesen durfte.

      Schönen Tag noch
      Lisa

      Löschen